"Schäferhunde und Welpen vom Altenburger Land" und "Schäferhunde vom Altenburger Rudel"
"Schäferhunde und Welpen vom Altenburger Land" und "Schäferhunde vom Altenburger Rudel"

Immer auf der Suche nach Gefahr

Über Silvester waren die Mitglieder unserer Wandergruppe vom Sommer 2017 zu Besuch bei mir. Und Roland hatte noch einige Bilder dabei, welche er auf der Wanderung gemacht hatte. Unter anderem Fotos von unseren Hunden und Pferden. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt auf einem Campingplatz Rast gemacht, ich ging morgens mit unseren Hunden spazieren. Am Weg neben dem Campingplatz war eine Koppel, in welcher drei Pferde standen. Sie standen ziemlich weit hinten in der Koppel, meine Hunde bekamen sie gar nicht mit. Doch zwei der Pferde hatten uns bemerkt und kamen mit aufgeblähten Nüstern an den Zaun galoppiert. Einige meiner Hunde gingen ein paar Schritte nach hinten, einige warteten ab, andere gingen in Verteidigungsstellung. Ich hatte Glück...

 

 

Im Bild warten einige Hunde, Chucky geht nach vorn. Man sieht es am erhobenen Schwanz. Da ich sie kenne, weiß ich, dass sie auch nach einem Pferd bellen würden.

Ich habe deswegen Glück, weil meine Hunde sich bei Gefahr immer erst einmal um mich sammeln. Ein leises Pfeifen reicht, sofort habe ich ihre Aufmerksamkeit. Und wenn sie bei mir sind, kann ich sie leicht beruhigen. 

In der Situation, in der sie zur Seite oder in Kampfbereitschaft gehen, habe habe ich mit meinem Rudel einige Schwierigkeiten. Sie machen ja alles richtig. Aber spreche ich ihnen jetzt lobend zu, fühlen sich alle bestätigt. Die, welche zurückweichen, denken, ich lobe sie. Die, welche angreifen würden, denken ebenfalls, ich lobe sie. Daher kommt mein leiser Pfiff, damit sie sich bei mir sammeln. Dann versuche ich, einen neutralen Ton zu treffen. Das sind beruhigende Worte, diesen Tonfall kennen sie. Den haben wir trainiert. Und dann versuchen wir, diese Situation für alle schön entspannt und erfahrungsreich zu machen.

Nachdem Ruhe eingekehrt ist, erlaube ich hier den Hunden, die Pferde kennenzulernen.

Ich suche die Gefahr. Ich suche Wild, Katzen, Pferde, Schafe, andere Hunde. Ich möchte, dass mein Rudel sich an mir orientiert und diesen Situationen völlig entspannt gegenübersteht und bei Anspannung oder Stress zu mir eilt. Ich möchte, dass sie meine Entscheidungen abwarten oder hinterfragen, selbst wenn Adrenalin in ihre Blutbahn schießt. Sie könnten selbst entscheiden, aber ich sage immer, wenn der Hund selbst entscheidet, ist das Mist. Er wird für sich richtig entscheiden, wie zum Beispiel wenn er an der Leine ist und  einen fremden Hund verjagen will. Oft hat der Hund einen triftigen Grund dafür, nur wir verstehen diesen nicht. Aber in unserem menschlichen Umfeld ist seine rein animalische Entscheidung oft falsch. Dafür kann er nichts. 

Und dass ein Hund eine Katze jagen will, ist nun wirklich nicht neu. "Die zwei sind wie Hund und Katze" heißt das Sprichwort und dieses gibt es auch schon eine Weile. Nur verbieten sollte man ihm es können.

Daher: Immer ran an die Probleme. Wenn ich der Gefahr oder unangenehmen Situationen aus dem Weg gehe, dann verändere ich nichts. Daher suche ich alle Situationen, wo ich mich im Zusammenspiel mit meinem Rudel testen kann.

Dort stehen einige Schafe an der Straße. Schon geht es vorbei. Mein Rudel muss sich dann sammeln, darf aber ruhig den Schafen zusehen. Dort kommen Reiter. Ich gehe aufs Feld und lass sie vorbei. Manchmal bitten wir uns auch gegenseitig, noch einmal an einander vorbeizuwandern bzw. zu reiten. Ein Hund ist dabei unsicher. Schon fahre ich mit ihm Pferde besuchen.

Hier ist alles normal geworden, die Hunde laufen ohne Aufregung an den Pferden vorbei.

Kleine Hunde sind auch tolle Übungsobjekte. Einige Freunde haben solche kleinen Rabauken. Schon sind sie zum Rudeltraining eingeladen. Gerade für meine jüngsten Hunde ist das wichtig. Man benötigt nur zwei Kommandos dazu: "hier" und "nein". Hat man diese perfektioniert, dann kann es losgehen und die unangenehme Situation wird gesucht und ausgeräumt. Also entweder die gefährliche Situation suchen oder das "hier" und "nein" trainieren. Das wäre doch mal ein Vorsatz für das neue Jahr. Nein, nicht für 2019... :-)

Es sind noch einige Termine für unsere Wochenendseminare der Hundeschule frei. Natürlich nicht nur für Schäferhunde. Die Termine erfahren sie hier:

News:

Mein Buch ist fertig und die erste Auflage war sofort vergriffen. Nun gibt es dieses auch bei Amazon.

Stellen Sie sich vor, Sie lernen als kleines Kind Hunde, Schafherden und das Leben in der Natur kennen. Und dann sind Sie begeistert von diesem Leben mit den Tieren und der Freiheit außerhalb der Städte und Dörfer. Aus der Begeisterung wird Liebe, aus der Liebe ein Leben mit Hunden, später einem ganzen Hunderudel. Viele Jahre später erinnern Sie sich immer noch an diese schönen Jahre und beschließen, mit ihren Hunden eine Reise zu machen. Einfach einmal wandern, frei von allen Zwängen unserer Zeit. Ein regelmässiger Reisebericht wird von vielen Lesern verfolgt, aber auch ein Fernsehteam begleitet diese Wanderung. Aus dem Reisebericht mit den unterwegs erzählten lustigen, traurigen, aber auch informativen Geschichten aus dem Leben eines Hirten mit seinen Hunden erzähle ich in diesem Buch.

Die Film über die Wanderung mit meinen Schäferhund-Rudel ist da. Wer ihn sehen möchte..klickt hier

Vielen Dank. Unser Stadtwolf-Futter läuft nun seit Anfang an super. Wir haben alles getan, um ein hochwertiges und kostengünstiges Futter bereit zustellen. Daher Danke für euer zahlreiches Feedback und die vielen Bestellungen. Zum Futter auf das Stadtwolf.Logo klicken:

 

Unsere Altenburger Schäferhund -hilfe. Vielleicht kann ich Sie über- reden, bei uns Mitglied oder Pate zu werden oder gar als Pflegestelle zu arbeiten. Notteidente Schäferhunde bibt es ĺeider, vielleicht geben wir gemeinsam ihnen ein neues Leben .

(auf das Logo klicken )

Ein Video bei yuotube läuft gerade zur Höhstform auf, über 7.000 000 Aufrufe. Zum ansehen auf das Bild unterhalb drücken: 

Wo finde ich was:

Wenn Sie schell etwas über den einzelnen Schäferhund oder Welpen finden wollen, ist hier die Übersicht.

zur Übersicht

 

..................................................

 

Vor demKaufen....

Der Schäferhund-Welpe ist schnell gekauft. Was man vor dem Kaufen bedenken muss .....

 

Deutscher Schäferhund:

Erlebtes, Wissenswertes, Interessantes ....

Klick hier

Warum die Zucht mit diesem DDR-Schäferhund so schwierig geworden ist

 

DDR-Schäferhund

Gästebuch :

Liebe Neubesitzer der Welpen. Schäferhund-Freunde und Besucher,

 

ich möchte mich hiermit einmal als Schäferhund-Züchter für Ihr/Euer Feedback in unserem Schäferhund-

Gästebuch

und für die vielen Fotos, Informationen und Nachrichten bedanken.

 

Gerne weiter so!

Liebe Grüße

Mario

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mario Jessat

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.