Schäferhunde vom Altenburger Land und Rudel
Schäferhunde vom  Altenburger Land und Rudel

Tag 11: Eure Fragen, meine Antworten

Ach, war das ein schöner Tag auf dem Campingplatz in Berka-Werra. Danke übrigens für eure vielen Grüße und "Gute-Besserungs"-Wünsche.

Auf einer kleinen Wiese konnten wir unser Camp idyllisch neben einem Wehr der Werra aufbauen. Der rauschende Fluss hat etwas angenehmes, die Sonne tut gut und wir haben schön einen auf faul gemacht. Relaxt heißt das wohl heute.

Unser Hundefutter von Stadtwolf ist eingetroffen. Mein Partner Rudolf hat uns einhundert Dosen Junior-Futter geliefert. Das hat unter anderem etwas mehr Fett als das andere Futter und kommt uns auf der Wanderung entgegen. Bald werden wir auch Wild, für die Allergiker Pferd und auch Schwein ins Sortiment aufnehmen. Die Laborproben sind fertig - und da ich das auf der Wanderung nicht so richtig verfolgen konnte, war ich froh über den Besuch. Alles ist, wie es sein soll. Zur Fütterung meiner Hunde schreib ich auch etwas in meinem Buch, besonders wenn Leistung gefordert ist.

Infos zum Futter gibt's auf stadtwolf.info

Hier sind Rudolf und ich beim Umladen unseres Futters:

Da heute Pause ist, kann ich mich einigen Anfragen widmen. Das waren vor allem zwei Themen:

1. Können wir euch einen Tag begleiten?

Ich hatte anfänglich vor, dass uns andere bei der Wanderung begleiten dürfen. Bald habe ich aber gemerkt, dass die Wanderung sehr anstrengend ist und ich mit mir und meinen Hunden zu tun habe. Jeder weitere Hund in unserem Rudel würde Stress für meine Tiere bedeuten.

Stellt euch einmal vor, jeden Tag laufen zwei Hunde mit. Da hätte ich viel zu tun und meine Hunde auch. Das wollte ich keinem zumuten, besonders meinen Hunden nicht. In der Regel benehmen sich meine Hunde sehr tolerant, fremde Hunde merken das und beginnen Rangspiele. Oft sehen das die Besitzer nicht und dann muss ich regulieren, was ich nicht so gern mache. Daher bitte ich um Verständnis, dass ich niemanden mehr eingeladen habe.

2. Wie lange kann ein junger Hund laufen, wie z.B. unsere Chukky mit sieben Monaten?

Welpen sollten pro Lebensmonat am Tag mehrmals bewegt werden, bis zum dritten Monat 15 Minuten. Aber einmal ist zu wenig, das lastet die Hunde ab mittlerer Größe nicht mehr körperlich aus. Wer mich schon einmal besucht hat und zusehen konnte, wie lange sich Welpen mit sieben Wochen gegenseitig terrorisieren, weiß, wie viel Energie die kleinen haben.

Ich nehmen meine Hunde schon mit vier bis fünf Monaten mit auf Spaziergänge von mindestens einer Stunde. Und das im Rudel, da geht es anders zu als alleine auf dem Feldweg.

Wichtig ist die Zeit bei den Umwelteinflüssen, also bei der geistigen Überfrachtung der Hunde. Ist die Strecke sehr stressreich für die jungen Hunde, sollte man die Zeit kürzen. Man merkt es den Welpen bei guter Beobachtung an, wenn es zu viel wird. Sie setzen sich dann hin oder gähnen auffällig oft. Was ich jetzt auch gerade mache und mich auf meine Liege zurück begebe. Eine schöne Zeit für euch, morgen geht es weiter von der Strecke.

Übrigens, der nächste Trailer vom MDR ist fertig (der volle Beitrag kommt am 29. August um 21:15 Uhr bei "Echt" im MDR), hier ist er zu sehen. Ich hab ihn mir schon am See angeschaut:

Unser eigenes Hundefutter:

Mein Buch ist fertig und die zweite Auflage ist schon vergriffen. Vielen Dank an die zahlreichen Käufer und natürlich auch für Euer tolles Feedback.

News:

 

Unsere Veranstaltungen und Seminare sind wegen Corona außer das Einzeltraining in der Woche wieder abgesagt.

Unsere Veranstaltungen und Termine:

 

demnächst:

- Rudelwanderung mit Buchlesung

 

- Hundeschule

- Welpenwochen

- Hundewanderungen

- Schäferhundhilfe

- Welpentreffen

 

- Vereinstreffen

Unsere Altenburger Schäferhund -hilfe. Vielleicht kann ich Sie über- reden, bei uns Mitglied oder Pate zu werden oder gar als Pflegestelle zu arbeiten. Notteidente Schäferhunde gibt es ĺeider, vielleicht geben wir gemeinsam ihnen ein neues Leben .

(auf das Logo klicken )

Die Film über die Wanderung mit meinen Schäferhund-Rudel ist da. Wer ihn sehen möchte..klickt hier

Ein Video bei yuotube läuft gerade zur Höhstform auf, über 7.000 000 Aufrufe. Zum ansehen auf das Bild unterhalb drücken: 

Wo finde ich was:

Wenn Sie schell etwas über den einzelnen Schäferhund oder Welpen finden wollen, ist hier die Übersicht:

 

Vor dem Kauf eines Hundes sollte man einiges beachten:

Deutscher Schäferhund:

Erlebtes, Wissenswertes, Interessantes ...

Warum die Zucht mit diesem DDR-Schäferhund so schwierig geworden ist

 

DDR-Schäferhund

Gästebuch :

Liebe Neubesitzer der Welpen. Schäferhund-Freunde und Besucher,

 

ich möchte mich hiermit einmal als Schäferhund-Züchter für Ihr/Euer Feedback in unserem Schäferhund-

Gästebuch

und für die vielen Fotos, Informationen und Nachrichten bedanken.

 

Gerne weiter so!

Liebe Grüße

Mario

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mario Jessat

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.