"Schäferhunde und Welpen vom Altenburger Land" und "Schäferhunde vom Altenburger Rudel"
"Schäferhunde und Welpen vom Altenburger Land" und "Schäferhunde vom Altenburger Rudel"

Tag 18: Gemeinsames Frühstück

Ich sitze auf dem Campingplatz, tippe in meinen Rechner und fühle mich wohl. Das hat auch was mit dem Kaffee zu tun, den ich gleich bekomme, und dem anschließenden Frühstück. So lässt sich leben.

Füttert ihr eure Hunde am Tisch? Ich füttere am Tisch. Das ist teilweise verpönt, aber ich mach das.

Als ich Claudia damals kennenlernte, brachte sie ihren Ghandi mit in unsere Beziehung, unseren weißen Schäfi. Der arme Ghandi hatte strengstes Verbot, etwas vom Tisch zu bekommen.

Irgendwann saß ich in der Küche und Claudia war im Bad. In der Küche stand ein Rest einer Schweinskeule, die hatte es auf unserem Welpentreffen gegeben und ich hatte mir ein Stück gesichert. Und dieses leckere Keulchen war über offenem Feuer gegrillt und hatte daher für mich und auch für Ghandi einen absolut verlockenden Geruch.

Also säbelte ich mir ein Scheibchen ab und der plötzlich sehr hungrige Ghandi sah zu. "Ein guter Hund bettelt nicht am Tisch, ein guter Hund sorgt nur dafür, dass dir das Essen nicht mehr schmeckt" heißt das Sprichwort.

Die erst vor kurzem verstummte Dusche zeigte mir an, dass es noch ein gewisses Zeitfenster gab, bevor das Ghandi-Frauchen aus dem Bad  kommt. Also schnitt ich auch dem Ghandi ein fettes Scheibchen ab.

Leider hat dieser Hund eine Art zu kauen, da wird es einem schlecht. Hin und her, hoch und runter, kätsch, kätsch, kätsch, schön mit Genuss. Die Türe vom Bad ging auf, Frauchen kam und Ghandi schmatzte noch zwischen seinen Zähnen und leckte sich die Schnauze.

"Hast du den Hund am Tisch gefüttert?"
"Nö."
"Der leckt sich doch noch das Maul."
"Der hat eben Hunger, schließlich liegt hier eine Schweinskeule..."

Heute behauptet Claudia, dass die Leute mit ihrem Hund in die Hundeschule zu mir kommen und mit einem besseren Hund nach Hause fahren. Nur Ghandi wird hier total versaut.

Bei den Schafen habe ich jeden Morgen gefrühstückt. Meinen Hunden habe ich ein Brot geschmiert. Sie haben sich immer darüber gefreut. Nichts geht über ein Hack- oder Leberwurstbrötchen am Morgen... Und bei so einem Hackbrötchen ist ja rohes Fleisch dabei, also bin ich dann schon mal Teil-Barfer. Mir ist es egal, ob sie da warten und betteln. Wenn ich will, schicke ich sie weg.

Zuerst wird das Frühstück vorbereitet:

 

 

Und dann verteilt:

Übrigens, die Übeltäter von gestern, die hier auf meinen  Campingplatz alles ramponierten, sind gestellt. Es war das Jungvolk, die Dori, eine graue Hündin, sowie klein Chucky-Schakal, die darf ja nie fehlen und die Schwestern Bella und Toni. Die sind bei Blödsinn auch nicht weit weg. Es ist eben Jungvolk, keine ist älter als 18 Monate.

Heute Morgen konnte ich sie beobachten, wie sie ihre Liegeunterlagen herauszerrten und damit spielten. Ich habe ihnen einige Äste hingelegt, da haben sie was anderes zu tun. Da hätte ich auch mal früher drauf kommen können...

News:

Mein Buch ist fertig und die erste Auflage war sofort vergriffen. Nun gibt es dieses auch bei Amazon.

Stellen Sie sich vor, Sie lernen als kleines Kind Hunde, Schafherden und das Leben in der Natur kennen. Und dann sind Sie begeistert von diesem Leben mit den Tieren und der Freiheit außerhalb der Städte und Dörfer. Aus der Begeisterung wird Liebe, aus der Liebe ein Leben mit Hunden, später einem ganzen Hunderudel. Viele Jahre später erinnern Sie sich immer noch an diese schönen Jahre und beschließen, mit ihren Hunden eine Reise zu machen. Einfach einmal wandern, frei von allen Zwängen unserer Zeit. Ein regelmässiger Reisebericht wird von vielen Lesern verfolgt, aber auch ein Fernsehteam begleitet diese Wanderung. Aus dem Reisebericht mit den unterwegs erzählten lustigen, traurigen, aber auch informativen Geschichten aus dem Leben eines Hirten mit seinen Hunden erzähle ich in diesem Buch.

Die Film über die Wanderung mit meinen Schäferhund-Rudel ist da. Wer ihn sehen möchte..klickt hier

Vielen Dank. Unser Stadtwolf-Futter läuft nun seit Anfang an super. Wir haben alles getan, um ein hochwertiges und kostengünstiges Futter bereit zustellen. Daher Danke für euer zahlreiches Feedback und die vielen Bestellungen. Zum Futter auf das Stadtwolf.Logo klicken:

 

Unsere Altenburger Schäferhund -hilfe. Vielleicht kann ich Sie über- reden, bei uns Mitglied oder Pate zu werden oder gar als Pflegestelle zu arbeiten. Notteidente Schäferhunde bibt es ĺeider, vielleicht geben wir gemeinsam ihnen ein neues Leben .

(auf das Logo klicken )

Ein Video bei yuotube läuft gerade zur Höhstform auf, über 7.000 000 Aufrufe. Zum ansehen auf das Bild unterhalb drücken: 

Wo finde ich was:

Wenn Sie schell etwas über den einzelnen Schäferhund oder Welpen finden wollen, ist hier die Übersicht.

zur Übersicht

 

..................................................

 

Vor demKaufen....

Der Schäferhund-Welpe ist schnell gekauft. Was man vor dem Kaufen bedenken muss .....

 

Deutscher Schäferhund:

Erlebtes, Wissenswertes, Interessantes ....

Klick hier

Warum die Zucht mit diesem DDR-Schäferhund so schwierig geworden ist

 

DDR-Schäferhund

Gästebuch :

Liebe Neubesitzer der Welpen. Schäferhund-Freunde und Besucher,

 

ich möchte mich hiermit einmal als Schäferhund-Züchter für Ihr/Euer Feedback in unserem Schäferhund-

Gästebuch

und für die vielen Fotos, Informationen und Nachrichten bedanken.

 

Gerne weiter so!

Liebe Grüße

Mario

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mario Jessat

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.